Haben die Gastfamilien Kinder?

Kinder Familie

Als potenzielle Gastfamilien kommen grundsätzlich sowohl kinderlose Ehepaare, als auch allein erziehende Mütter oder ,traditionelle` Familien (sprich: Mutter, Vater, Kinder) in Frage.

Die AustauschschülerInnen sollten also erst einmal sämtlichen familiären Konstrukten gegenüber offen sein.

Gastgeschwister als Starthilfe

Viele GastschülerInnen wünschen sich etwa gleichaltrige Gastgeschwister; in der neuen Schule wird man so gleich zu Beginn dem Freundeskreis vorgestellt und das Kontakte knüpfen funktioniert quasi wie von selbst. Idealerweise kann man sich ganz einfach dem nächsten Wochenendausflug anschlieβend oder abends noch etwas gemeinsam unternehmen.

Diesen oder ähnlichen Wunschvorstellungen wird die Realität allerdings nicht unbedingt gerecht.

Probleme mit den Gastgeschwistern

Natürlich kann es sein, dass sich die AustauschschülerInnen wunderbar mit Ihren Gastgeschwistern verstehen. Aber wo Menschen aufeinandertreffen, herrscht nicht unbedingt überall Sympathie; es kann also auch passieren, dass sich AustauschschülerIn und Gastgeschwister nicht leiden können oder einfach nicht viel zu sagen haben.

Auch Eifersucht kann hierbei eine Rolle spielen; so kann es etwa sein, dass der Gastbruder seinen Freundeskreis nicht teilen möchte oder dass es der Gastschwester nicht gefällt, wie viel Aufmerksamkeit ihre Eltern dem Austauschschüler widmen.

In diesen Fällen gilt es, ruhig zu bleiben und sich so gut es geht mit der Situation zu arrangieren.

,,Wunschfamilie” in der Bewerbung

Welche Familienkonstruktion sich die AustauschschülerInnen wünschen, hängt natürlich nicht zuletzt von der eigenen familiären Situation im Heimatland ab; der eine lebt vielleicht schon immer zu zweit mit der Mutter, die andere in einer Groβ- oder Patchwork Familie. Manche wünschen sich für ihren Auslandsaufenthalt womöglich ein Familienkonstrukt, das dem heimischen ähnlich ist, andere möchten mal etwas Neues kennenlernen.

Dies bezügliche Präferenzen können durchaus bei der Bewerbung angegeben werden; zwar gibt es keine Garantie auf die ,ideale` Gastfamilie, aber die Austauschorganisationen bemühen sich in der Regel, den Wünschen der Jugendlichen entgegen zu kommen.


Diese Austauschorganisationen freuen sich auf dich!


AFS
e2 – education abroad
Global Youth Group
AEC
Partnership International
Barnes Educational Services
KulturLife
ICXchange

Kataloge anfordern

Du möchtest etwas Handfestes? Bestell dir die Kataloge und Broschüren der Austauschorganisationen zu dir nach Hause – per Post oder per Mail!

Scroll to Top